Behandlungsfelder - Logopädie-Ennepetal

Direkt zum Seiteninhalt

Ich untersuche, behandle und berate bei folgenden logopädischen Störungsbildern:

Sprachentwicklungsstörungen
Sprachentwicklungsverzögerungen
Sprachentwicklungsbehinderungen
Dysgrammatismus (Satzbau und Grammatik weichen von der Sprachnorm ab)
eingeschränkter Wortschatz
Störungen des Sprachverständnisses

häufig in Verbindung mit beeinträchtigter visueller und/oder auditiver Wahrnehmung sowie
beeinträchtigter Motorik.

Aphasie
(Sprach-, bzw. Sprechstörungen nach Hirnschädigung, wie z.B. Schlaganfall)

Weitere Sprachstörungen
Aufgrund neurologischer Erkrankungen bei Erwachsenen entstehen häufig damit einhergehende Sprachstörungen. Ich habe Erfahrung im Umgang mit Patienten mit Morbus Parkinson, Amyothropher Lateralsklerose (ALS), multipler Sklerose (MS), Alzheimer  Demenz  u.a.

Mutismus
( Langdauernder Verzicht auf jede lautliche Kommunikation  oder die Beschränkung der Kommunikation auf einen spezifischen, meist unbewusst ausgewählten Personenkreis)

Dyslalie
(Störung der Lautbildung bzw. der Artikulation. Einzelne Laute oder Lautgruppen werden ausgelassen, fehlerhaft gebildet oder durch andere Laute ersetzt.,)

Zentral-auditive Verarbeitungsstörungen
(Störungen der Hör- Wahrnehmung und Verarbeitung, Erkennen und Unterscheiden von Geräuschen oder Lauten, verkürzte Merkfähigkeit u. a.)

Myofunktionellen Störungen/ Orofaziale Dyskinesien
(Bewegungen der Zungen- und Mundmuskulatur weichen von den regelrechten Funktionen ab. Häufig auch in Verbindung mit Zahn-oder Kieferfehlstellungen und Aussprachestörungen)

Stimmstörungen
organische Stimmstörungen (Veränderungen der Gestalt und Beweglichkeit der Stimmlippen)
funktionelle Stimmstörungen (Überanstrengung, unökonomischer Stimmgebrauch)  

Stottern
(Der Redefluss ist durch Blockierungen und/oder Wiederholungen von Lauten, Silben oder Worten gestört. Getrennt davon müssen auftretende Redefluss-Störungen bei Kindern im Vorschulalter  betrachtet werden.

Poltern
(Störung des Redeflusses mit hastigem, übereiltem Sprechablauf, Laut- und Wortwiederholungen, sowie Satzverschränkungen)

Dysphagie (Schluckstörung)

Laryngektomie
(Stimmverlust nach Kehlkopfentfernung)

Dysarthrophonie / Dysarthrie
(Koordinationsstörung  der Atmung, der Stimme und des Sprechens infolge einer Hirnschädigung oder eines neurologischen Krankheitsbildes)

Rhinophonie (Näseln)
Auffälliger Stimmklang,z.B. als Folge einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte.

Atemfunktionsstörungen
Störungen der Sprechatmung mit organischen oder funktionellen Ursachen

Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) / Legasthenie
(Störung der Schriftsprache, häufig erst im Schulalter erkennbare Spätfolge einer Sprachentwicklungsverzögerung aufgrund von Schwierigkeiten in der Lautunterscheidung, verkürzter Hörmerkspanne etc.)  

Spezielle Angebote:
Hausbesuche auf ärztliche Verordnung
Beratung von Eltern und Angehörigen
Beratung und Informationsveranstaltungen in Kindergärten, Schulen etc.
Therapie / Training bei Lese-Rechtschreibschwäche (Legasthenie/Dyslexie)
Stimmcoaching und stimmhygienische Anleitung und Begleitung von Personen in Sprechberufen



Zurück zum Seiteninhalt